14. Sep

2018

Jordanien Ausflüge

Zuletzt aktualisiert am 15. September 2018

Mukawir © Jordan Tourism Board

Entdecken Sie ein Land reich an kulturellem, tausende von Jahren altem Erbe. Lüften Sie den Deckel zu einer Schatztruhe von uralten Mysterien. Entdecken sie Jordanien bei Halb- und Tagestouren. Wir haben für Sie eine Auswahl von Stadt-, Land- und Safariausflügen, die alle aufregend sind, Spaß machen und außerdem noch informativ sind zusammengestellt.

Stadtrundfahrt Amman

Beginnen Sie den Tag mit einem Ausflug zu den Höhepunkten von Amman. Die Metropole ist nicht nur die Hauptstadt von Jordanien, sondern zugleich ökonomisches und kulturelles Zentrum des Landes. Als rasch wachsende und sich wandelnde Stadt ist Amman eine faszinierende Mischung aus Alt und Neu. Zu den Höhepunkten gehören die Zitadelle sowie das Amphitheater, das auch heute noch für Aufführungen genutzt wird. Auf dem weiteren Programm stehen die Gold Suqs sowie die Neustadt von Amman. Ein Mittagessen im Windmill Restaurant (oder vergleichbar) ist im Ausflugspreis enthalten.

Jerash, Ajloun & Um Qais

Sie starten den Tag in Richtung Jerash, eine der zehn römischen Städte der so genannten Dekapolis, die heute als die weltweit besterhaltene römische Siedlung gilt. Die Pflasterung ist noch original erhalten und die Akustik im Südtheater gilt als einmalig. Nach einem Mittagessen im Jerash Resthouse führt Sie der weitere Tag zum Ajloun Castle und nach Umm Qais. Die Burg von Ajloun, Qal’at ar-Rabad, wurde im Jahre 1184 n. Chr. von einem der Generäle Saladins erbaut, um die Eisenerzminen ebenso zu überwachen wie die Verkehrs- und Handelswege zwischen Jordanien und Syrien. Gadara, heute Umm Qais, mit einem spektakulären Blick über den See Genezareth ist der Ort, an dem Jesus das Wunder der Gadarener Schweine vollbracht hat.

Desert Castles

Die Tour zu den Wüstenschlössern von Jordanien, die wunderbare Beispiele für frühe islamische Kunst und Architektur sind, führt nach Kharaneh, Amra und Azraq, wo Ihnen im Azraq Resthouse ein Mittagessen serviert wird. Qusair Amra, eine der am besten erhaltenen Festungen, wurde ins Weltkulturerbe aufgenommen. Innenwände und Decken sind mit aufwändigen Fresken verziert und zwei der Räume mit farbenfrohen Bodenmosaiken gepflastert. Die Festung von Azraq ist eine der historischen Wüstenfestungen. Sie befindet sich im Dorf Nord Azraq. Aufgrund der zentralen Position in Grenznähe zu mehreren Ländern und in der Nähe einer Wasserquelle war die Gegend schon von vielen verschiedenen Zivilisationen wie den Umayyaden, Ayyubiden und Osmanen bewohnt.

Madaba, Mount Nebo, Bethanie

Dieser Ausflug führt Sie am Vormittag nach Bethanie und weiter zum Mount Nebo sowie nach Madaba mit einem Mittagessen im Haret Jdoudna Restaurant. In Madaba können Sie spektakuläre byzantinische und umayyadische Mosaike bestaunen. Außerdem ist in der Stadt eine der berühmtesten Mosaiklandkarten aus dem 16. Jahrhundert beheimatet. Der Berg Nebo ist eine der am meisten verehrten Stätten in Jordanien. Es ist der Ort, an dem Moses beerdigt wurde. Frühe Christen errichteten dort eine kleine byzantinische Kirche, die im Laufe der Jahrhunderte zu einem riesigen Komplex ausgebaut wurde. Der Ort Bethanien jenseits des Jordan, wo Johannes der Täufer lebte und Jesus getauft wurde, ist seit Langem aus Bibelstellen und byzantinischen Texten aus dem Mittelalter bekannt.

Madaba, Mount Nebo, Dead Sea

Die Fahrt führt Sie zunächst nach Madaba, wo Sie spektakuläre byzantinische und umayyadische Mosaike bestaunen können. Außerdem beheimatet die Stadt eine berühmte Mosaiklandkarte aus dem 16. Jahrhundert. Nach einem Besuch des Berg Nebo, eine der am meisten verehrten Stätten in Jordanien und zugleich der Ort, an dem Moses beerdigt wurde führt die Fahrt hinab zum Toten Meer. Dort haben Sie Gelegenheit zum Baden und einem Mittagessen im Dead Sea Spa Resort bevor Sie die Rückfahrt nach Amman antreten.

Totes Meer

Dieser Halbtagesausflug führt Sie zum Toten Meer, wo sich der tiefste Punkt der Erde befindet. Gespeist wird das großflächige Gewässer von zahlreichen Flüssen, unter anderem dem Jordan. Sobald das Flusswasser das Tote Meer erreicht, wird es eingeschlossen und verdunstet. Zurück bleibt ein dichter, gehaltvoller Cocktail aus Salz und Mineralien. Dort haben Sie Gelegenheit zum Baden und einem Mittagessen im Dead Sea Spa Resort bevor Sie die Rückfahrt nach Amman antreten.

Um Qais, Pella, Dead Sea

Gadara bzw. heute Umm Qais mit ihrem spektakulären Blick über den See Genezareth ist der Ort, an dem Jesus das Wunder der Gadarener Schweine vollbracht hat. Einen massiven Tempel aus der Bronze- und Eisenzeit, der kürzlich in Pella im nördlichen Jordantal entdeckt wurde, hält man für den am besten erhaltenen Tempel im Heiligen Land, der im Alten Testament erwähnt wird. Am Toten haben Sie Gelegenheit zu einem Mittagessen im Dead Sea Spa Resort, der Nachmittag steht Ihnen zum Baden zur freien Verfügung bevor Sie die Rückfahrt nach Amman antreten.

Petra

Auch wenn schon viel über Petra geschrieben wurde, bereitet den Besucher nichts auf diesen bemerkenswerten Ort vor. Man muss ihn einfach mit eigenen Augen gesehen haben. Die Nabatäer schlugen diese riesige Stadt vor über 2000 Jahren in die Sandsteinwände. Ihre Siedlung wurde zu einem wichtigen Knotenpunkt auf den Handelsrouten für Gewürze und Seide. Diese Handelsrouten verbanden China, Indien und den Süden Arabiens mit Ägypten, Syrien, Griechenland und Rom. Al-Khazneh ist nur das erste der vielen Wunder von Petra. In Petra steht weiterhin ein riesiges, von den Nabatäern im römischen Stil erbautes Theater, in dem 3000 Zuschauer Platz fanden. Es gibt Obeliske, Tempel, Opferaltäre und kolonnadengesäumte Straßen. Ein Mittagessen im innerhalb des historischen Distrikts liegenden Restaurant ist im Ausflugspreis inbegriffen.

Wadi Rum

Das Wadi Rum ist ein einmaliger, zeitloser Ort, nahezu unberührt von Menschenhand und ihren destruktiven Kräften. Hier haben Wind und Wetter eindrucksvolle Felstürme geschaffen, die von T. E. Lawrence so treffend als weitläufig, einsam und gottähnlich beschrieben wurden. Ein Labyrinth aus monolithischen Felsformationen erhebt sich bis zu 1.750 Meter aus dem Wüstenboden und stellt auch für erfahrene Bergsteiger eine große Herausforderung dar. Wer lieber wandert, kann die Stille der unendlichen Weite erleben, die Schluchten und Wasserlöcher erkunden oder die 4.000 Jahre alten Felszeichnungen oder andere beeindruckende Schätze entdecken, die diese Wildnis bereit hält Inbegriffen ist eine rund zweistündige Jeepfahrt im Wadi Rum sowie ein Mittagessen im Wadi Rum Resthouse.


Information für alle Ausflüge in Jordanien

Halbtagestouren starten zwischen 09:00 Uhr und 10:00 Uhr, Ganztagestouren oder die Kombination aus zwei Halbtagstouren um 08:30 Uhr mit Ausnahme des rund zwölf Stunden dauernden Tagesausflugs nach Petra (ab bzw. bis Amman) der zwischen 07:00 Uhr und 07:30 Uhr startet.

Die Touren werden von einem englischsprachigen Fahrer begleitet (auf Wunsch mit deutschsprachiger Reiseleitung bei Verfügbarkeit, je nach Tour gegebenenfalls gegen Aufpreis), ein Mittagessen in einem örtlichen Restaurant ist i.d.R. und soweit angegeben ebenso inklusive wie Eintrittsgelder, obligatorischer Pferderitt in Petra bzw. die rund zweistündige Jeeptour im Wadi Rum sowie alle örtlichen Steuern.

Jordanien Rundreisen
Bildnachweis: Mukawir © Jordan Tourism Board