Jordanien Tourismus

Jordanien Aqaba

Zuletzt geändert:

Aqaba © Jordan Tourism Board

Aqaba, Paradies am Roten Meer! Das sonnenverwöhnte Aqaba am Roten Meer bietet alles was Badeurlauber und Hobbytaucher in Jordanien benötigen. Denn in den herrlich sauberen Wassern vor der Küste des Roten Meeres im Süden Jordaniens liegt ein Korallenriff von unbeschreiblicher Schönheit und Anmut.

Aqaba ist eine kleine Stadt mit Geschäften und Restaurants aller Art. Hier hat man die Wahl Antiquitäten, Kunsthandwerk, orientalische Souvenirs und Gewürze auf dem traditionellen Souk einzukaufen oder die modernen Einkaufszentren zu besuchen. Für Ausflüge zur Felsenstadt Petra oder Wüstentouren im Wadi Rum ist die Küstenstadt ein idealer Ausgangspunkt. Regelmäßige Fährverbindungen bestehen nach Nuweiba in Ägypten und ermöglichen so Tagesausflüge ins Nachbarland. Zwischen den Flughäfen von Aqaba und Amman bestehen mehrmals täglich Flugverbindungen.

In Aqaba gibt es eine gute Hotelinfrastruktur mit mehr als dreißig Hotels in unterschiedlichen Kategorien wie z.B. das Mövenpick Resort & Residence Aqaba oder das InterContinental Resort Aqaba. Zudem entstehen in Aqaba drei weitere Megaprojekte, die bis voraussichtlich 2012 weitere 8.000 Zimmer den Urlaubern zur Verfügung stellen sollen.

Die nach Westen hin abfallenden Riffe verleihen den Gewässern eine bunte Palette sich verändernder Farben, eine überaus reiche Meeresfauna und -flora sowie eine besonders klare und weite Sicht unter Wasser. Mit über hundert verschiedenen Korallenspezies, unzähligen Fischarten, Anemonen und Schalentieren und einem Klima, das zwischen angenehmen 20°C bis 30°C schwankt, wundert es wenig, dass Aqaba als Tauchparadies gilt.

Im Rahmen eines Korallenkolonisationsprojektes wurde 1985 das Wrack eines Frachtschiffs versenkt. Und es dauerte nicht lange, bis die Korallen auf dem Rumpf des Schiffs zu wachsen begannen. Heute ist das Wrack Heimat von Schildkröten, Manta- und Stachelrochen und vielerlei anderen Meeresbewohnern. Und für Taucher wurde ein neues Highlight geschaffen. Das künstliche Wrack liegt nur ca. zwölf Meter unter dem Meeresspiegel und ermöglicht es sogar Anfängern, bald einen Tauchgang dorthin zu wagen. In der Küstenstadt gibt es acht Tauchbasen.

Wenn Sie bei Ihrem Besuch Jordaniens einen Besuch des Toten Meeres mit einem Tauchausflug nach Aqaba verbinden möchten, sollten Sie zuerst das Tote Meer erkunden. Wenn Sie sich für die umgekehrte Reihenfolge entscheiden, merken Sie ziemlich schnell an den kleinen Schnitten oder Schürfwunden, die Sie sich an den Korallenriffs zuziehen können, warum dies die bessere Reihenfolge ist!

Aqaba ist zudem auch ein idealer Ort für internationale Konferenzen und Incentives – hier lässt sich Geschäft, Kultur und Entertainment ideal miteinander kombinieren. Alle Fünf-Sterne-Hotels sind bestens für Veranstaltungen und Konferenzen ausgestattet.

Egal ob Sie Aqaba beruflich oder privat besuchen, es gibt eine Vielzahl an Aktivitäten oder einfach die Möglichkeit am Roten Meer Erholung zu finden. Flugverbindungen bestehen innerhalb Jordaniens zwischen Aqaba und Amman (Flugdauer ca. 45 Minuten). Von Deutschland aus bietet die Deutsche Lufthansa täglich Direktflüge von Frankfurt nach Amann und Royal Jordanien sechs Flüge ab Frankfurt bzw. zwei Flüge ab München je Woche (Dauer Direktflug 4½ Std;. ab mit Zwischenstopp in Frankfurt ca. 6 Std.).

B&N Tourismus.tv
Fon: +49 – 911 – 49 75 57
Fax: +49 – 911 – 49 75 09
E-Mail: admin@tourismus.tv
https://www.jordanien-tourismus.de/magazin/reiseziele/jordanien-aqaba/